Auch Charly macht sich auf die Reise

Es stand relativ schnell fest, dass uns unser treuer Kater Charly mit auf die Reise begleiten wird. Auch wenn er dann von einer heute frei herum streundenen Katze erst mal wieder zur einer Hauskatze werden muss. Ihn abzugeben bringen wir nicht übers Herz.

Grundsätzlich ist es kein Problem, Haustiere nach Shanghai mitzubringen. Die Firma zahlt den Transport, lediglich für die Untersuchungen und Impfungen sowie die Quarantäne muss man selber zahlen.

Auf die folgenden Dinge müssen wir uns vorbereiten:

Impfungen / Gesundheitszeugnis
  1. Tollwut (maximal 30 Tage alt vor Abreise)
  2. Enteritis E3 (max. 12 Monate alt)
  3. Panleukopenia
  4. feline Atemerkrankungen
Quarantäne

Am Flughafen Pudon gilt sie für mindestens 7 Tage. Kosten sind ca. 70 Yuan pro Tag

 

 
 
Kategorien: AllgemeinRechtliches

2 Kommentare

Nine · 18. Juli 2019 um 16:03

Hallo
Wir überlegen unseren Kater auch mit nach Shanghai zu nehmen. Kannst du mir sagen, wie es bei euch geklappt hat mit Einreise und Quarantäne?! Habt ihr gegen deine Punkte 2-4 auch geimpft?
Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen. Danke
Nine Gatz

    florian · 24. Juli 2019 um 16:04

    Hallo Nine,
    wir haben uns letztlich gegen den Eigentransport entschieden. Meine Firma hat die Transportkosten mit einem darauf spezialisierten Unternehmen übernommen. Die haben den Kater zu Hause abgeholt und über Hong Kong geflogen. Von dort kam er mit dann mit Flieger und Transporter zu uns. Der Vorteil war, dass bei Einreise über Hong Kong keine Quarantäne anfällt und er so 3 Tage nach der Abholung zu Hause hier wohlbehalten angekommen ist und sich auch mittlerweile gut auf das Klima eingestellt hat. Hope it helps. Viel Erfolg, Gruß, Florian

Schreibe einen Kommentar zu florian Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.